Coffea arabica nana

Die Kaffeepflanze wird bereits seit dem 6. Jahrhundert nach Christus kultiviert. Im Laufe der Zeit entstanden eine Vielzahl von Varietäten und Mutationen. Unter der Spezies der Coffea arabica und der botanischen Varietät Bourbon entwickelten sich auch zahlreiche Mutationen. Eine davon ist der Zwerg-Kaffeestrauch (Coffea arabica nana).

Autor: Tim Sauer | Veröffentlicht am: 13.06.2021 | Aktualisiert am: 18.07.2021

Inhaltsverzeichnis
kaffeepflanze nana zwerg-kaffeestrauch
Die kleine, buschige Variante der Kaffeepflanze: der Zwerg-Kaffeestrauch "nana"

Auf einen Blick:

  • Zwergkaffeestrauch "Nana" ist kleiner und buschiger.
  • Maximale Höhe 1,5 m.
  • Mutation der Bourbon-Varietät.
  • Kein Unterschied bei der Pflege.

Im europäischen Handel erhält man meistens Coffea arabica nana Pflanzen. Sie wachsen recht kompakt und buschig. Natürlich hat auch der Zwerg-Kaffeestrauch schön dunkelgrün glänzende Blätter. Erkennen kann man die Zwerg-Variante daran, dass man meistens 10 - 15 Pflanzen in einem Topf erhält.

Anfangs ist der Zwergkaffee noch etwa ca. 30 cm hoch. Sie können anders als die typische Arabica-Pflanze maximal nur 1,5 m hoch werden. Die kleinwüchsige Variante bildet Blüten ab einer Höhe von 40 bis 55 cm aus. Das passiert in der Regel nach 3 bis 5 Jahren. Auch der Zwerg Kaffeestrauch ist selbstbestäubend!

Werbung (*)

coffea arabica nana bohnen
Die Bohnen der Nana-Variante sind etwas kleiner

Abgesehen von ihren kleineren Bohnen und schnellerem Wachstum unterscheidet sich die Mutation "Nana" nicht besonders von der herkömmlichen Kaffeepflanze. Die Bohnen brauchen auch hier etwa 60 bis 90 Tage zum keimen.

Pflege

Die Varietät "nana" unterscheidet sich bei der Kaffeepflanzen Pflege nicht besonders von der Coffea arabica.

  • Standort: Hell, luftig, keine direkte Sonne
  • Erde: locker, mit Drainage, mineralhaltig, keine Staunässe
  • Dünger: Während Wachstumsperiode regelmäßig
  • Gießen: mit kalkarmem Wasser
  • Temperatur: Nicht über 30 Grad, nicht unter 15 Grad
  • Anzucht: am besten Bohnen, 24 Stunden in Wasser keimen lassen, bei 24 Grad 2 - 3 Monate warten

Herkunft

Die Mini-Kaffeepflanze entwickelte sich aus der Kaffeepflanze "Coffea arabica nana" spricht, dann ist meistens die Varietät "Caturra" aus Zentral- und Lateinamerika gemeint. Diese stammt von der Bourbon-Variante ab welche ab 1800 in Brasilien vermehrt angebaut wurde.

Enteckung der "Coffea arabica Caturra"

Die Zwergmutation Coffea arabica Caturra (nana) wurde um 1920 in der Nähe der brasilianischen Stadt Caturra entdeckt.

Bedingt durch die Mutation wurden die Caturra-Pflanzen kleiner und buschiger. Somit konnten sie schneller wachsen und benötigten weniger Anbaufläche. Durch das schnellere Wachstum tragen Coffea arabica nana Pflanzen mehr und kleinere Früchte. Allerdings von (geschmacklich) geringerer Qualität als die traditionelle arabica Variante.

Was bedeutet "Caturra"?

"Caturra" bedeutet "Klein" auf Guaraní. Die Sprache wird vor allem im südwestlichen Brasiliens gesprochen. Ein weiterer bekannter Spitzname ist auch "Nanico".

Die Coffea arabica caturra Varietät ist heute die wirtschaftlich wichtigste in Zentralamerika. Sie gilt als Maßstab bei der weiteren Kultivierung und Züchtung der Kaffeepflanze.

zwergkaffeebaum arabica nana
Dank der geringen Höhe der Arabica nana geht die Ernte deutlich einfacher!

Verschiedene andere Varietäten wurden mit der Caturra gekreuzt, um den hohen Ertrag und eine Resistenz gegen den Kaffeerost (Hemileia vastatrix) zu erzielen. Ergebnis waren unter anderem die Catimor-Varietäten (z. B. Costa Rica 95, Lempira, T8667).

Fazit zur Kaffeepflanze "Coffea arabica nana"

Der Zwergkaffeestrauch ist aufgrund seines buschigen Wachstums ideal als Zimmerpflanze. Gerade wer keine große Fensterbank oder auf engem Raum Pflanzen unterbringen möchte, denen kann man die Mini Kaffeepflanze empfehlen.

Quellenangaben

Vaast, P., Bertrand, B., Perriot, J.-J., Guyot, B. and Génard, M. (2006), Fruit thinning and shade improve bean characteristics and beverage quality of coffee (Coffea arabica L.) under optimal conditions. J. Sci. Food Agric., 86: 197-204. https://doi.org/10.1002/jsfa.2338

Etienne, H., Anthony, F., Dussert, S. et al. Biotechnological applications for the improvement of coffee (Coffea arabica L.). In Vitro Cell.Dev.Biol.-Plant 38, 129–138 (2002). https://doi.org/10.1079/IVP2001273

Steiger, .D., Nagai, .C., Moore, .P. et al. AFLP analysis of genetic diversity within and among Coffea arabica cultivars. Theor Appl Genet 105, 209–215 (2002). https://doi.org/10.1007/s00122-002-0939-8

Kaffee (Pflanze) – Wikipedia. (2021, 09. Juni). https://de.wikipedia.org/wiki/Kaffee_(Pflanze)

Botanik der Kaffeepflanze – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee. (2021, 09. Juni). https://www.kaffeewiki.de/wiki/Botanik_der_Kaffeepflanze

Arabica Coffee Varieties | Caturra. (2021, 08. Juni). https://varieties.worldcoffeeresearch.org/varieties/caturra

  • Empfehlung: Das könnte dich interessieren
5 1 vote
Rating des Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen